Puky Fahrrad Vergleich

Puky ist der Hersteller von Kinderfahrzeugen in Deutschland. Neben Dreirädern, Rollern und Puky Laufrädern gibt es Kinderfahrräder von Puky in jeder Größe, für jedes Alter und in verschiedenen Ausstattungen. Wir helfen dir das richtige Modell für dein Kind auszuwählen.

Puky Kinderfahrräder

Puky hat langjährige Erfahrung mit Kinderfahrzeugen und legt großen Wert auf kindgerechte Geometrien die an die anatomischen Anforderungen der Kinder angepasst sind. Die Kinder sollen spielend leicht mit den Rädern umgehen können und daher mit viel Spaß und Sicherheit fahren können.

Nach dem bekannten Puky Laufrad kommen beim Puky die Kinderfahrräder (Spielfahrräder) für die kleinen Kinder die damit noch nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Diese Räder haben nicht die komplette Sicherheitsausstattung sondern verzichten z.B. auf Licht.

Bei Puky sind die 12, 16 und 18 Zoll Fahrräder als Spielfahrräder ohne Straßenausstattung konzipiert und gelten als Spielzeug. Ab 20 Zoll haben manche Puky Räder dann auch Licht und sind für den Straßenverkehr zugelassen.

 

Die Puky-Räder: 12 bis 18 Zoll

Das Puky Fahrrad gibt es heute nicht mehr. Vor allem in den letzten Jahren hat Puky immer wieder neue Modelle auf den Markt gebracht. Von klassisch mit Stahlrahmen über Puky Aluräder bis hin zu extrem leichten coolen Bikes ist für jeden etwas dabei.

Einige Punkte haben alle gemeinsam: Puky baut und montiert einen Großteil der Produkte in Deutschland, Robustheit und Haltbarkeit sind wichtige Eigenschaften bei der Auswahl der Materialien und kindgerechtes Design und ergonomische Geometrien lassen viele Kinder ihre Puky Fahrräder lieben.

Vor allem für die kleinen Radfahr-Anfänger spielt ein durchdachtes Fahrrad eine große Rolle. Seit 70 Jahren baut Puky alle möglichen Kinderfahrzeugen (wer hat nicht auf einen Puky Radfahren gelernt?) und auch recht lange schon Kinderfahrrädern und hat viel Erfahrung sammeln können. Getestet wird in Schulen und Kindergärten und die Entwicklungen von Kinderärzten begutachtet.

Wir können uns also darauf verlassen, dass die Puky Entwickler wissen worauf sie achten müssen und die Fahrzeuge so konstruiert sind, dass die Kinder damit gut zurechtkommen und damit Freude am Fahren haben. Und diese selbstständige Mobilität ist wichtig für die Entwicklung der Kinder.

 

Puky Z: Der Klassiker

Das Puky Z ist das klassische Puky Fahrrad. Bereits seit Jahrzehnten wird dieses Modell nur behutsam überarbeitet. Millionen von Kindern haben auf diesem Modell das Fahrradfahren gelernt.

Die Z Räder haben einen robusten Stahlrahmen mit tiefem Einstieg, Schutzbleche, Kettenschutz, einen Gepäckträger und alle vorgeschriebenen Reflektoren.

Obwohl die Z Modelle mit ihrer Austattung und Robustheit recht schwer sind, kommen doch die Kinder sehr gut mit ihnen zurecht. Das liegt an der kindgerechten Geometrie mit tiefem Rahmen und aufrechter Sitzposition.

Die Z Modelle haben sich bewährt und Puky hat sie lange unverändert produziert. Man mag Puky vielleicht langweilig und wenig innovativ finden. Neuheiten bezogen sich meist auf das Design (Lillifee und anderen Trends wurden mitgemacht). Der Erfolg gibt Puky aber Recht.

Das klassche Puky-Fahrrad gibt es als Z2, Z6 und Z8 in den Größen 12 Zoll, 16 Zoll und 18 Zoll. Die Größen haben bei Puky Tradition. Gerade die 12 Zoll und die 18 Zoll Größe sind eine wenig ungewöhnlich und bei wenigen Herstellern verfügbar. Dafür gibt es von Puky kein 14 Zoll Fahrrad – eine Größe die gerade immer populärer wird.

Für wen also ist das Puky Z das richtige Kinderfahrrad? Für alle die ein kindgerechtes, robustes und klassisch schönes Fahrrad mit kindlichem Design suchen.

 

Puky ZL: Das Puky Alu-Rad

Der Alu Trend ist auch an Puky nicht vorbei gegangen. Bereits seit Jahren gibt es neben den Z Modellen auch das Puky ZL. Das ZL ist eine leicht modernisierte Interpretation des klassischen Puky Fahrrads mit einem Alu Rahmen.

Die geschwungene Form des Rahmens gibt dem Rad ein etwas frischeres Aussehen ohne den kindlichen Anspruch zu vernachlässigen. Auch an der grundlegenden Geometrie ändert sich wenig, so dass auch die ZL Modelle perfekt auf die Anatomie der Kinder zugeschnitten sind.

Ein Vorteil des Alu-Rahmens gegenüber dem Stahl-Rahmen der Z Räder ist natürlich das geringere Gewicht. Nur, da Puky viele bereits von den Z Modellen bekannte Anbauteile verwendet die nicht besonders gewichtsoptimiert sind hat der leichtere Rahmen nur einen recht geringen Einfluss auf das Gesamtgewicht des Fahrrads.

Die ZL Räder sind daher nur einige 100 Gramm leichter als die jeweiligen Z Räder der gleichen Größe. Bei den 16 Zöllern Z6 und ZL 16-1 reden wir hier von 8,8 kg statt 9,5 kg Gewicht. Klar, leichter ohne Einschränkungen bei der sonstigen Funktion ist besser, aber es gibt noch viel leichtere Puky Räder!

Für wen also ist das Puky ZL das richtige Kinderfahrrad? Für alle die sich ein etwas moderneres Alurad mit kindgerechter und robuster Bauweise in kindlichem Design wünschen.

 

Puky ZLX: Das sportliche Puky Fahrrad

In einem ersten Versuch die Fahrräder etwas zu modernisieren hat Puky einen etwas sportlicheren Rahmen eingeführt und sich im Design eher an ein Mountainbike angelehnt.

Die ZLX Modelle haben einen Alu Rahmen mit deutlich höherer Stange, grobstollige Reifen und keinen Gepäckträger. Sonst unterscheidet es sich vor allem durch die knalligeren Farben von den ZL Fahrrädern.

Ganz klar werden mit dem Design und den Farben die Jungs angesprochen denen das klassische kindliche Design nicht cool genug ist.

Durch seine sportlichere Ausrichtung ist das Puky Mountainbike eher für größere Kinder geeignet. Daher gibt es nur 2 Varianten: das ZLX-16-1 Alu mit 16 Zoll Rädern und das ZLX-18-1 Alu mit 18 Zoll.

Noch ein bisschen sportlicher ohne Schutzblech und ohne Rücktrittbremse sondern mit einer zweiten Handbremse ist das ZLX-16-1F Alu und das ZLX-18-1F Alu. Das F im steht bei diesen beiden natürlich für „Freilauf“.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Kinder mit 2 Handbremsen und Freilauf besser zurecht kommen als mit einer Rücktrittbremse. Schade, also, das Puky nur sehr wenige Modelle mit diesen Bremsen ausstattet.

Das 18 Zoll ZLX gibt es auch als 18-3 mit 3 Gang Nabenschaltung.

Für wen also ist das Puky ZLX das richtige Kinderfahrrad? Für alle deren Jungs sich ein Mountainbike wünschen die aber nicht auf die bewährte, kindgerechte und robuste Bauweise verzichten möchten.

 

Puky S-Pro: Das leichte Puky Fahrrad

Und dann gibt es jetzt ganz neu auch ein ausgewachsenes und modernes Puky Fahrrad: wie bei Papis Mountainbike sind beim Puky S-Pro Rahmen, Gabel, Kurbel und viele andere Anbauteile aus Alu. Durch diesen konsequenten Leichtbau kann das Gewicht auf unter 6 kg gedrückt werden.

Die Sitzposition ist sportlicher als bei den anderen Modellen, aber dennoch kindgerecht. Die Stange ist deutlich höher, für den absoluten Anfänger sind die Räder also eher nichts.

Das Design unterscheidet sich stark vom kindlichen Äußeren der gewohnten Puky Räder: in sportlichem Silber mit farblichen Akzenten sehen sie aus wie große Räder für Erwachsene. Nur für Kleine eben.

Ab 4 Jahren kann es laut Puky los gehen mit dem umher-flitzen. Mit den zwei V-Handbremsen und Freilauf sind die S-Pro Räder gut ausgestattet. Die Kinder kommen damit oft besser zurecht.

Natürlich macht Puky trotz Leichtbau keine Abstriche bei der kindgerechten Ausstattung: Sattel, Bremsen und Vorbau sind Spezialanfertigungen die nicht nur leicht sondern auch ergonomisch sind.

So neu wie die S-Pro Fahrräder sind kann die Haltbarkeit im Langzeiteinsatz nur geschätzt werden. Allerdings hat Puky trotz Leichtbau sicher nicht ihre Standards vernachlässigt. Leicht und mit der üblichen Puky-Robustheit, das könnte das perfekte Kinderfahrrad sein und zum neuen Klassiker werden.

Bei den Kinderfahrrädern gibt es das Puky S-Pro 16 und das S-Pro 18 mit 16 bzw. 18 Zoll. Außerdem gibt es auch 20 und 24 Zoll Jugendräder.

Für wen also ist das Puky S-Pro das richtige Kinderfahrrad? Für alle die ihren schon größeren Kindern das „richtige Fahrradfahren“ beibringen wollen: 20 km Radtouren oder jeden Tag 3 km Strecke in den Kindergarten. Dafür sind die S-Pro Räder perfekt.

 

Das beste Puky Fahrrad: Die Qual der Wahl

Bei den kleinen Rädern (also von 12 bis 18 Zoll) gibt es in jeder Größe bis zu vier verschiedene Modelle aus denen du wählen kannst (und musst).

Welche Fahrrad Größe die richtige für dein Kind ist solltest du schon bestimmt haben. Wenn nicht, dann lies dir zuerst unseren Größenratgeber durch.

Nur, welches der verschiedenen Varianten ist das beste Fahrrad für dein Kind?

 

Puky 12 Zoll Fahrräder

Die kleinsten richtigen Fahrräder für Kinder haben 12 Zoll Räder. Es gibt zwar auch „Spielzeug Räder“ mit noch kleineren Vollgummi-Reifen, doch sowas macht zum Fahrradfahrenlernen keinen Sinn. Zu schlecht rollt es. Auch bei Puky haben alle Fahrräder Luftreifen.

Obwohl viele Anbieter hochwertiger Kinderfahrräder sogar erst mit der 14 Zoll Größe anfangen gibt es bei Puky gleich zwei 12 Zoll Räder: Das klassische Puky Z 2 und das ZL 12-1 Alu.

Die Auswahl fällt leicht: die Größe ist fast gleich, beide passen ab 95 cm Körpergrösse und werden ab einem Alter von 3 Jahren empfohlen. Die Ausstattung beider Räder ist identisch.

Der Gewichtsvorteil des Alu Rads liegt bei 300 Gramm. Ob das ganze Rad jetzt aber 7,6 oder 7,9 kg wiegt hat nur wenig Einfluss auf die Fahrfreude der Kinder. Zu schwer sind beide.

Wenn es also ein 12 Zoll Puky Fahrrad sein soll, dann können beide in Frage kommen. Leichtere Fahrräder, wie z.B. bei den 14 Zoll Fahrrädern zu finden, sind mit einem geringeren Gewicht trotz der größeren Räder aber besser für absolute Anfänger geeignet.

Puky Z 2 oder ZL 12-1 Alu? Nimm das welches dir besser gefällt. Der Gewichtsunterschied ist gering.

 

Puky 16 Zoll Fahrräder

Die 14 Zoll Größe überspringt Puky, hat dafür aber gleich 4 verschiedene 16 Zoll Räder im Angebot: das klassische Z 6, das Alurad ZL 16-1, die sportlichere Variante ZLX 16-1 (mit Rücktrittbremse oder mit Freilauf F) und dann noch das high-end Rad S-Pro 16-1.

Puky Z 6 oder ZL 16-1, ZLX 16-1 oder S-Pro 16-1? Du musst entscheiden:

  • wenn dir ein kindliches Design eher zusagt, dann das Z 6 oder das ZL 16-1 Alu, wobei das Alu Rad 600 Gramm leichter ist.
  • Jungen tendieren vielleicht eher zum Mountainbike ZLX 16-1, das ohne den Gepäckträger nochmals 400 Gramm leichter ist.
  • Und wenn du bereit bist etwas mehr Geld auszugeben um mit deinem Kind größere Strecken zurückzulegen, dann nimm am besten das S-Pro 16-1.

 

Puky 18 Zoll Fahrräder

Bei den 18 Zoll Fahrrädern ist es ähnlich wie bei den 16 Zoll Rädern. In dieser Größe lohnt sich der Alu Rahmen aber schon mehr: das ZL 18-1 ist deutlich leichter als das Z 8 und das ZLX 18-1 spart 1,5 kg. Das merken die Kinder auf jeden Fall. Nur, das S-Pro 18-1 ist nochmal 2,5 kg leichter, kostet aber auch einiges mehr.

Wenn du ein Rad mit Schaltung suchst, dann bleibt dir nur das ZLX 18-3 Alu. Leider ist es so schwer, dass die Schaltung kaum einen Vorteil für dein Kind hat.

 

Alle Puky Fahrräder

Die Tabelle gibt dir einen Überblick über alle Kinderfahrräder von Puky mit den wichtigsten Eigenschaften. Hoffentlich hilft dir diese dabei das richtige für dein Kind zu kaufen.

Wenn du einen Fehler findest lass uns doch einen Kommentar da!

 

 NamePreisGrößeReifenAlterGewichtMaterialStänderSchutzblechGepäckträgerKlingelBremse
Puky
Z 2
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

42-51
95-120
45-54
12 Zoll3 Jahre7,9 kgStahljajajajaRT
Puky
Z 6
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

45-54
109-125
49-58
16 Zoll4 Jahre9,5 kgStahljajajajaRT
Puky
Z 8
Kategorie 3
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

49-58
115-130
53-62
18 Zoll5 Jahre10,4 kgStahljajajajaRT
Puky
ZL 12-1 Alu
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

43-52
96-121
46-55
12 Zoll3 Jahre7,6 kgAlujajajajaRT
Puky
ZL 16-1 Alu
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

47-56
110-127
51-60
16 Zoll4 Jahre8,8 kgAlujajajajaRT
Puky
ZL 18-1 Alu
Kategorie 3
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

50-59
116-132
54-63
18 Zoll5 Jahre9,5 kgAlujajajajaRT
Puky
ZLX 16-1 Alu
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

47-55
113-125
51-59
16 Zoll4 Jahre8,4 kgAlujajajaRT
Puky
S-Pro 16-1 Alu
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

40-50
100-115
16 Zoll4 Jahre5,9 kgAluVB
Puky
ZLX 16-1F Alu
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

47-55
113-125
51-59
16 Zoll4 Jahre7,7 kgAlujajaVB
Puky
ZLX 18-1 Alu
Kategorie 3
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

50-58
116-130
54-62
18 Zoll5 Jahre8,9 kgAlujajajaRT
Puky
ZLX 18-1F Alu
Kategorie 3
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

50-58
116-130
54-62
18 Zoll5 Jahre8,2 kgAlujajaVB
Puky
ZLX 18-3 Alu
Kategorie 3
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

50-58
116-130
54-62
18 Zoll5 Jahre9,6 kgAlujajajaRT
Puky
S-Pro 18-1 Alu
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

43-53
105-120
18 Zoll5 Jahre6,3 kgAluVB

 

KOMMENTIEREN

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

theme by teslathemes