14 Zoll Fahrrad Vergleich

14 Zoll Kinderfahrräder liegen von ihrer Größe genau zwischen 12 und 16 Zoll Rädern. Braucht es diese Zwischengröße überhaupt? Für welches Kind ist ein 14 Zoll Fahrrad geeignet? In unserem Ratgeber wollen wir Klarheit verschaffen und haben ein paar sehr tolle Fahrräder gefunden.

14 Zoll Fahrräder für Kinder

14 Zoll Fahrräder sind kaum größer als 12 Zoll Fahrräder. Es handelt sich bei diesen Modellen ebenso um Anfängerräder die für die ersten Fahrradfahr-Versuche nach dem Laufrad geeignet sind.

Die Unterschiede zu den 12 Zöllern sind sehr gering und es gibt wohl auch keinen Hersteller der sowohl zwölf als auch vierzehn Zoll Fahrräder anbietet.

Es gibt zum Beispiel kein 14 Zoll Puky Fahrrad. Puky fängt mit 12 an und springt dann direkt auf 16 Zoll. Es gibt auch einige Hersteller die anstatt der winzigen 12 Zoll Fahrräder nur ein 14 Zoll Modell anbieten.

 

Für welches Alter passt ein 14 Zoll Rad?

Alle Modelle die wir gefunden haben werden von den Herstellern ab einem Alter von 3 Jahren empfohlen. Wiederum ist die Größenangabe aber aussagekräftiger als das Alter denn jedes Kind ist in seiner Entwicklung unterschiedlich weit.

Die 14 Zoll Räder passen für Kinder ab einer Körpergröße von 95 cm oder einen Innenbeinlänge von ca. 40 cm. Damit unterscheiden sie sich nicht von den Größenangaben der 12 Zoll Fahrräder.

Kinderlaufrad woom 2, Link führt zur Produktseite bei amazon.de

(3 Bewertungen)
Preis: ab Preis nicht verfügbar

Doch worin liegt dann der Unterschied zwischen 12 und 14 Zoll? Und welches Fahrrad ist besser?

 

Leichte 14 Zoll Fahrräder

Der offensichtlichste Unterschied liegt im Preis. Während 12 Zoll Modellen von sehr vielen Herstellern angeboten werden (auch von namenlosen) ist das Angebot an 14 Zoll Rädern sehr viel kleiner und exklusiver. Diese Größe wird nur von Markenherstellern mit einem hohen Qualitätsanspruch bedient.

Das resultiert vor allem in einem deutlich geringerem Gewicht. Kaun eines der hier vorgestellten 14 Zoll Kinderfahrräder wiegt mehr als 7 kg. Bei den 12 Zöllern wiegt das leichteste beachtliche 8,9 kg.

Das leichteste Anfängerfahrrad ist das Woom 2 aus Österreich. Es wiegt nur Feder-leichte 5,3 kg. Dieser Hersteller versteht es nicht nur leichte Kinderräder für jedes Alter zu bauen, auch ergonomisch passen die Räder perfekt zu den Anforderungen der Kinder und unterstützen sie perfekt beim Lernen des Fahrradfahrens.

Die Woom Räder gibt es in fünf verschiedenen Farben. Da ist bestimmt für jedes Mädchen und jeden Jungen die richtige dabei.

Ein wenig schwerer ist das FROG 43 aus England. Auch frogbikes baut kindgerechte hochwertige Fahrräder. Das 14 Zoll Modell ist ab einer Inneneinlänge von 43 cm passend. Das diese Angabe als Name für das Fahrrad genutzt wird zeigt sehr gut, dass bei frogbikes sehr viel Wert auf kindgerechte Ergonomie und die richtige Größe gelegt wird. Die Zollangabe spielt bei frog keine Rolle.

Auch das ollo 14 Zoll wiegt gerade noch weniger als 7 kg. ollo kommt aus Hamburg und entwickelt nicht nur kindgerechte sondern auch schöne Fahrräder. Die gibt es nicht nur in verschiedenen Farben, ihr könnt sie sogar selbst designen und personalisieren.

Wie gesagt, der Preis der hier vorgestellten Fahrräder mit 14 Zoll Reifen ist deutlich höher als der für die 12 Zoll Fahrräder. Ihr bekommt dafür aber ein technisch hochwertigeres Fahrrad. Auch haben die Fahrräder keinen Gepäckträger und keine Schutzbleche und verzichten auch sonst auf jegliche Anbauteile. Damit unterscheiden sie sich sehr stark von den 12 Zoll Modellen die meist voll ausgestattet sind.

Daher sind die Räder viel leichter. Gerade für kleine Kinder die gerade Fahrradfahren lernen ist das eine immenser Vorteil.

Unsere Kinder haben sowohl normale Fahrräder mit einem Gewicht von um die 9 kg als auch hochwertige und deutlich leichtere Fahrräder getestet. 

Es macht einen riesigen Unterschied. Die Kinder können leichtere Räder besser beherrschen. Das Aufsteigen und Losfahren fällt ihnen leichter. Anhalten und Absteigen können sie nach kürzester Zeit bereits ohne Hilfe.

Daher fühlen sich die Kleinen auf einem leichten Fahrrad von Beginn an sicherer. Und das seht Ihr daran, dass sie vor lauter Spaß gar nicht mehr absteigen wollen. Gönnt Eurem Kind diese Freude und kauft am besten ein hochwertiges und leichtes Fahrrad.

Leider sind diese Räder auch gebraucht noch sehr teuer. Der Wertverlust ist eher gering. Das hat aber für Euch auch den Vorteil, dass Ihr sie sehr gut weiterverkaufen könnt.

Rücktrittbremse oder nicht?

Ihr werdet merken, dass alle hier vorgestellten Fahrräder keine Rücktrittbremse sondern auch am Hinterrad eine zweite Handbremse haben. Damit unterscheiden sie sich auch von den 12 Zoll Fahrrädern, die alle eine Rücktrittbremse haben.

 

Unserer Erfahrung nach spricht einiges für die Handbremse.

 

  • Vielleicht hatte Euer Kind ja bereits eine Handbremse am Laufrad und hat damit das Bremse geübt. Und jetzt soll es plötzlich die Rücktrittbremse benutzen? Das macht natürlich keinen Sinn

 

  • Angenommen Euer Kind kann bereits Laufrad fahren, dann wird die Koordination des Tretens Euer Kind zu Beginn vor die größten Schwierigkeiten stellen. Ganz einfach weil hier eine abstrakte Bewegung der Beine ausgeführt werden muss die nicht in direktem Zusammenhang mit dem gewünschten Ergebnis steht (dem losfahren).

 

  • Bremsen durch rückwärts treten (wie bei der Rücktrittbremse) macht die Sache zusätzlich kompliziert. Es scheint einfacher zu sein das Bremsen von den Beinen zu trennen und komplett den Händen zu überlassen. Dann sind die Beine nur für das Treten zuständig.

 

  • Zu Beginn werden Eure Kinder eh versuchen mit den Füßen zu Bremsen wie sie es vom Laufrad gewohnt sind. Da besteht auch ein direkter Zusammenhang zwischen Tun und dem gewünschten Ergebnis. Deshalb: Sattel soweit runter, dass Euer Kind gut den Boden berühren kann.

 

Wir empfehlen daher immer die Handbremse. Unsere Kinder sind aber auch Fahrräder mit Rücktrittbremse gefahren und konnten nach einiger Zeit auch damit gut umgehen. Im direkten Vergleich fiel ihnen die Handbremse aber leichter und war besser zu koordinieren und zu dosieren.

Oft hört man, dass Felgenbremsen am Vorderrad gefährlich sind weil die Kinder die Bremse nicht richtig dosieren können und bei der ersten Vollbremsung über den Lenker absteigen. Wir hatten nicht das Gefühl das diese Gefahr besteht.

Bei den guten Rädern sind zwar Bremshebel aus Metall und ordentliche V-Bremsen verbaut die die Kinder gut benutzen können, aber so starke Bremskräfte können die Kinder nicht entwickeln. Aber günstigen Rädern (und teilweise auch noch bei Puky findet man aber deutlich schlechtere Bremsen, mit wenig kindgerechten Bremshebeln aus Kunststoff. Bei denen braucht Ihr Euch gar keine Sorgen über zu viel Bremskraft zu machen.

 

Alle 14 Zoll Fahrräder im Vergleich

In unserem Vergleich findet Ihr alle 14 Zoll Fahrräder mit den wichtigsten Eigenschaften zusammengefasst. Hierbei handelt es sich um Angaben der Hersteller.

Wir versuchen die Tabellen immer fehlerfrei und aktuell zu halten. Bitte schreibt einen Kommentar wenn Ihr einen Fehler und fehlendes Fahrrad gefunden habt.

Günstiger geht der Einstieg in die Fahrradwelt mit den 12 Zoll Rädern. Und auch auf denen kann jedes Kind das Fahren lernen. Es dauert aber sicher ein wenig länger.

Für den Umstieg vom Laufrad zum Fahrrad gibt es auch Räder bei denen sich die Pedale abmontieren lassen. Dann können die Kleinkinder es zuerst als Laufrad verwenden und wenn sich geschickter sind auf dem selben Rad das Fahrradfahren lernen.

Wenn Euer Kind bereits ein wenig größer ist und vielleicht schon auf einem 12 Zoll Fahrrad fahren gelernt hat, dann könnt Ihr wahrscheinlich direkt auf ein 16 Zoll Rad umsteigen. Das verlängert die Nutzungsdauer.  Gerade bei den kleinen Spielfahrrädern ist leider jedes Jahr ein größeres Modell nötig weil die Kinder aus dem alten herausgewachsen sind.

 

 NamePreisGrößeReifenAlterGewichtMaterialStänderSchutzblechGepäckträgerKlingelBremse
ollo
14 Zoll
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

40-50
95-105
14 Zoll3 Jahre6,9 kgAluVB
woom
2
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


95-110
43-51,5
14 Zoll3-4,5 Jahre5,3 kgAluVB
frogbikes
Frog 43
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

43

14 Zoll3-4 Jahre6,3 kgAlujaVB
Prometheus
Hawk 14 Zoll
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100
50-56
14 Zoll3-4 Jahre8,5 kgStahljajaRT
Prometheus
Hawk 14 Zoll
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100
49-55
14 Zoll3-4 Jahre8,5 kgStahljajaRT
Cuda
CP14
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:



46-55
14 Zoll6,4 kgAluVB
Cuda
Blox 14
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:



45-53
14 Zoll8,2 kgAluVB
Ridgeback
MX14
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100-110
14 Zoll2-5 Jahre7 kgAluVB
Ridgeback
Honey
Kategorie
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100-110
14 Zoll2-5 Jahre7,3 kgAluVB
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (19 Bewertungen, Mittelwert: 4,37 von 5)

KOMMENTIEREN

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

theme by teslathemes