Vergleich aller Fahrräder mit 14 Zoll

14 Zoll Kinderfahrräder liegen von ihrer Größe genau zwischen den beliebten 12 und 16 Zoll Rädern. Braucht es diese Zwischengröße überhaupt? Für welches Kind und welches Alter ist ein 14 Zoll Fahrrad geeignet? In unserem Ratgeber wollen wir Klarheit verschaffen und haben ein paar sehr tolle Fahrräder gefunden.

 

14 Zoll Fahrräder für Kinder

woom 2 für Kinder, Link führt zur Produktseite bei woom
Preis: ab € 319,00

Die typischen Größen beim Kinderfahrrad sind 12, 16, 20 und 24 Zoll. Die Sprünge von 4 Zoll zwischen den Größen haben sich bewährt damit Kinder immer ein passendes Fahrrad haben und dennoch einige Zeit auf dem selben Rad fahren können. Seit einiger Zeit finden sich aber auch immer mehr Räder mit 14 Zoll Reifen.

 

Wichtig beim 14 Zoll Fahrrad Kauf

Unsere Ausführlichen Ratgeber zu den wichtigsten Eigenschaften eines Kinderfahrrads findest du hier. Auf einige Punkte solltest du besonders achten wenn du ein 14 Zoll Kinderfahrrad kaufen möchtest:

  1. Ist 14 Zoll wirklich die passende Größe für dein Kind? Die Kinder wachsen schnell in dem Alter.
  2. Fahrräder für Anfänger sollten einen niedrigen Rahmen haben damit die Kleinen leicht auf- und absteigen können.
  3. Ein geringes Gewicht erleichtert die Handhabung immens.
  4. Handbremsen und Freilauf sind besser als eine Rücktrittbremse.
  5. Stützräder sind altmodisch. Laufradfahren ist modern.

Antworten und Tipps gibt es weiter unten!

 

12 Zoll oder 14 Zoll Fahrrad?

14 Zoll Fahrräder sind kaum größer als 12 Zoll Fahrräder. Es handelt sich bei diesen Modellen ebenso um Anfängerräder die für die ersten Fahrradfahr-Versuche nach dem Laufrad geeignet sind.

Die Unterschiede zu den 12 Zöllern sind sehr gering und es gibt wohl auch keinen Hersteller der sowohl zwölf als auch vierzehn Zoll Fahrräder anbietet. Es ist also nicht als weitere Größe gedacht sondern soll die 12 Zoll Größe ersetzen.

Es gibt zum Beispiel kein 14 Zoll Puky Fahrrad. Puky fängt mit 12 Zoll an und springt dann direkt auf 16 Zoll. Andere Hersteller wie woom haben anstatt der winzigen 12 Zoll Fahrräder nur ein 14 Zoll Modell im Angebot.

Ob du dich für 12 oder ein 14 Zoll Fahrrad entscheidest ist also gar nicht wichtig. Du musst sicher stellen, dass die Größe des Fahrrads zum Alter deines Kindes passt. Und da gibt es fast keinen Unterschied zwischen den beiden Fahrradgrößen.

Während 12 Zoll Modellen von sehr vielen Herstellern angeboten werden (auch von namenlosen) ist das Angebot an 14 Zoll Rädern sehr viel kleiner und exklusiver. Die 14 Zoll Größe gibt es meist von Markenherstellern mit einem hohen Qualitätsanspruch. Daher sind die 14 Zoll Räder meist moderner und hochwertiger verarbeitet. Der offensichtlichste Unterschied liegt im Preis. Durch bessere Materialien ist aber das Gewicht auch viel geringer.

Unser liebstes Anfängerfahrrad ist das 14 Zoll woom 2!

 

Ab welchem Alter passt ein 14 Zoll Rad?

Alle Modelle die wir gefunden haben werden von den Herstellern ab einem Alter von 3 Jahren empfohlen. Wiederum ist die Größenangabe aber aussagekräftiger als das Alter denn jedes Kind wächst unterschiedlich schnell. Mit unseren Ratgeber findest du das passende Fahrrad für jedes Alter!

Alle 14 Zoll Fahrräder sind von den jeweiligen Herstellern als Anfänger Räder gedacht. Es gibt also keine kleineren Fahrräder vom selben Hersteller. Nur Laufräder.

Manche Anbieter empfehlen bereits ab 2,5 Jahren das Fahrradfahren. Das kann klappen, muss aber nicht. Auch bei unseren Kindern passierte der Umstieg vom Laufrad zum Fahrrad mit unterschiedlichem Alter, denn jedes Kind ist in seiner Entwicklung unterschiedlich weit.

Ab wann dein Kind also bereit ist Fahrrad zu fahren kannst nur du entscheiden. Passen tut ein Fahrrad wenn die Schrittlänge des Kindes zur Sattelhöhe passt. Dein Kind muss auf dem Sattel sitzend mit beiden beiden den Boden sicher erreichen können.

Grob lassen sich die Empfehlungen der verschiedene Hersteller von 14 Zoll Fahrrädern ungefähr so verallgemeinern:

 

Fahrrad GrößeKörpergrößeBeinlängeAlter
14 Zollca. 95 - 110 cmca. 40 - 50 cmca. 2,5 - 4,5 Jahre

 

Die 14 Zoll Räder passen für Kinder ab einer Körpergröße von 95 cm oder einen Innenbeinlänge (Schrittlänge) von ca. 37 cm. Damit unterscheiden sie sich nicht von den Größenangaben der 12 Zoll Fahrräder. Tatsächlich fallen die meisten dieser Fahrräder in unsere Kategorie 1: Fahrräder für Kinder ab 3 Jahren. Und da findest du neben 12 und 14 sogar einige 16 Zoll Räder die ab 3 Jahren passen.

In unserem Größen-Ratgeber erfährst du mehr zur Messung der Schrittlänge und Auswahl der passenden Fahrradgröße für jedes Alter.

 

Leichte 14 Zoll Fahrräder

Vitus 14 für Kinder, Link führt zur Produktseite bei Chain Reaction Cycles
Preis: ab € 329,99

Die hochwertigere Verarbeitung der 14 Zoll Fahrräder resultiert vor allem in einem deutlich geringerem Gewicht. Viele der hier vorgestellten 14 Zoll Kinderfahrräder wiegen weniger als 7 kg. Bei den 12 Zöllern wiegt das leichteste beachtliche 8,9 kg. Daraus folgt, dass die meisten 14 Zoll Kinderräder besser für kleine Kinder geeignet sind als die (auf den ersten Blick) kleineren 12 Zoll Räder.

 

Unser Favorit: Woom 2

Das leichteste Anfängerfahrrad ist das Woom 2 aus Österreich. Es wiegt nur Feder-leichte 5 kg. Dieser Hersteller versteht es nicht nur leichte Kinderräder für jedes Alter zu bauen, auch ergonomisch passen die Räder perfekt zu den Anforderungen der Kinder und unterstützen sie perfekt beim Lernen des Fahrradfahrens. Gleichzeitig ist die Verarbeitung sehr hochwertig und das Design sehr schick.

Das 14 Zoll ist das kleinste Fahrrad von woom. Mit 12 Zoll Reifen gibt es bei woom nur ein Laufrad. Auch ein 14 Zoll Laufrad gibt es von woom. Hier findest du alle woom Räder im Vergleich.

EARLY RIDER Belter 14 für Kinder, Link führt zur Produktseite bei Amazon
Preis: ab Preis nicht verfügbar

Die Woom Räder gibt es in fünf verschiedenen Farben. Da ist bestimmt für jedes Mädchen und jeden Jungen die richtige dabei.

Mit einem woom Fahrrad machst du nicht falsch. Der Preis ist zwar höher als bei einfacheren Kinderfahrrädern aber trotzdem sind die Räder für die gebotene Qualität nicht überteuert. Die Räder haben die Konkurrenz kräftig aufgemischt und sind zur Zeit mit Recht wahnsinnig beliebt. Daher kommt es manchmal zu Lieferverzögerungen.

 

Early Rider Belter & Seeker

Von early rider aus England gibt es gleich zwei 14 Zoll Fahrräder: das Belter 14 für die Stadt und das Seeker 14 für gröberes Gelände. Beide sind schicke und leichte Kinderfahrräder und perfekt zum Fahrradfahren lernen geeignet.

Ein tolles Extra ist der Riemenantrieb der early rider Räder. Anstatt einer normalen Kette die immer Öl benötigt damit sie gut läuft ist der Riemen wartungsfrei und braucht keine Schmierung.

Der größte Vorteil darin ist, dass die Kinder eine Gelegenheit weniger haben sich einzusauen. Das heißt natürlich nicht, dass sie sauber bleiben, aber Kettenöl in den Klamotten ist nicht schön.

 

Frog Bikes und Ollo

Ein wenig schwerer ist das FROG 43 aus England. Auch frogbikes baut kindgerechte hochwertige Fahrräder. Das 14 Zoll Modell ist ab einer Inneneinlänge von 43 cm passend. Das diese Angabe als Name für das Fahrrad genutzt wird zeigt sehr gut, dass bei frogbikes sehr viel Wert auf kindgerechte Ergonomie und die richtige Größe gelegt wird. Die Zollangabe spielt bei frog keine Rolle.

Auch das ollo 14 Zoll wiegt gerade noch weniger als 7 kg. ollo kommt aus Hamburg und entwickelt nicht nur kindgerechte sondern auch schöne Fahrräder. Die gibt es nicht nur in verschiedenen Farben, sondern sogar zum selbst designen und personalisieren.

 

Preistipps

Günstiger sind das Vitus 14 und das Serious Superlite 14. Beide haben aber mit dem recht hohen Rahmen Nachteile für kleinere Kinder. Sie können nicht so leicht auf- und absteigen und vor dem Sattel stehen. Damit fühlen sie sich weniger sicher und wagen eventuell erst später die ersten Fahr-Versuche.

 

Vorteile leichter Anfänger-Fahrräder

Wie gesagt, der Preis der hier vorgestellten Fahrräder mit 14 Zoll Reifen ist deutlich höher als der für die 12 Zoll Fahrräder. Du bekommst dafür aber ein technisch hochwertigeres Fahrrad. Auch haben die Fahrräder keinen Gepäckträger und keine Schutzbleche und verzichten auch sonst auf jegliche Anbauteile. Damit unterscheiden sie sich sehr stark von den 12 Zoll Modellen die meist voll ausgestattet sind.

Daher sind die Räder viel leichter. Gerade für kleine Kinder die gerade Fahrradfahren lernen ist das eine immenser Vorteil.

Unsere Kinder haben sowohl normale Puky Fahrräder mit einem Gewicht von um die 9 kg als auch hochwertige und deutlich leichtere Fahrräder getestet.

Es macht einen riesigen Unterschied. Die Kinder können leichtere Räder besser beherrschen. Das Aufsteigen und Losfahren fällt ihnen leichter. Anhalten und Absteigen können sie nach kürzester Zeit bereits ohne Hilfe.

Daher fühlen sich die Kleinen auf einem leichten Fahrrad von Beginn an sicherer. Und das siehst du daran, dass sie vor lauter Spaß gar nicht mehr absteigen wollen. Gönn deinem Kind diese Freude und kauf am besten ein hochwertiges und leichtes Fahrrad.

Leider sind diese Räder auch gebraucht noch sehr teuer. Der Wertverlust ist eher gering. Das hat aber für dich auch den Vorteil, dass du es sehr gut weiterverkaufen kannst (wenn dein Kind es wieder hergibt).

 

Rücktrittbremse oder nicht?

Alle hier vorgestellten 14 Zoll Fahrräder haben keine Rücktrittbremse sondern auch am Hinterrad eine zweite Handbremse. Damit unterscheiden sie sich auch von den 12 Zoll Fahrrädern, die meistens eine Rücktrittbremse haben.

 

Unserer Erfahrung nach spricht einiges für die Handbremse:

  • Vielleicht hatte dein Kind ja bereits eine Handbremse am Laufrad und hat damit das Bremse geübt. Und jetzt soll es plötzlich die Rücktrittbremse benutzen? Das macht natürlich keinen Sinn
  • Angenommen dein Kind kann bereits Laufrad fahren, dann wird die Koordination des Tretens dein Kind zu Beginn vor die größten Schwierigkeiten stellen. Ganz einfach weil hier eine abstrakte Bewegung der Beine ausgeführt werden muss die nicht in direktem Zusammenhang mit dem gewünschten Ergebnis steht (dem Losfahren).
  • Gerade zu Beginn sind die Pedale eigentlich immer im Weg und stehen falsch. Räder mit Freilauf (also ohne Rücktritt) machen es den Kindern leichter die Pedale in die richtige Position zu drehen.
  • Bremsen durch rückwärts treten (wie bei der Rücktrittbremse) macht die Sache zusätzlich kompliziert. Es scheint einfacher zu sein das Bremsen von den Beinen zu trennen und komplett den Händen zu überlassen. Dann sind die Beine nur für das Treten zuständig.
  • Zu Beginn werden die Kinder eh versuchen mit den Füßen zu Bremsen wie sie es vom Laufrad gewohnt sind. Da besteht auch ein direkter Zusammenhang zwischen Tun und dem gewünschten Ergebnis. Deshalb: Sattel soweit runter, dass dein Kind gut den Boden berühren kann.

 

Wir empfehlen daher immer die Handbremse. Unsere Kinder sind aber auch Fahrräder mit Rücktrittbremse gefahren und konnten nach einiger Zeit auch damit gut umgehen. Im direkten Vergleich fiel ihnen die Handbremse aber leichter und war besser zu koordinieren und zu dosieren.

Oft hört man, dass Felgenbremsen am Vorderrad gefährlich sind weil die Kinder die Bremse nicht richtig dosieren können und bei der ersten Vollbremsung über den Lenker absteigen. Wir hatten nie das Gefühl das diese Gefahr besteht.

Bei den guten Rädern sind zwar Bremshebel aus Metall und ordentliche V-Bremsen verbaut die die Kinder gut benutzen können, aber so starke Bremskräfte können die Kinder nicht entwickeln. Aber günstigen Rädern (und teilweise auch noch bei Puky findet man aber deutlich schlechtere Bremsen, mit wenig kindgerechten Bremshebeln aus Kunststoff. Bei denen brauchst du dir gar keine Sorgen über zu viel Bremskraft zu machen, vorher verbiegen sie.

 

Oder Scheibenbremse?

Übrigens gibt es auch ein 14 Zoll Fahrrad mit Scheibenbremsen. Das Ramones 14 von Commencal ist ein ziemlicher Exot. Commencal konstruiert ausschließlich reinrassige Mountainbikes. Natürlich weichen sie auch bei einem Kinderrad nicht von ihren Grundsätzen ab.

Das Ramones 14 ist also auch ein reinrassiges Mountainbike. Grobstollige, 2,25 Zoll breite Reifen im 14 Zoll Format sieht man sonst selten. Zusammen mit der mechanischen Scheibenbremse vorne und hinten steht dem Downhill Einsatz also fast nichts im Wege.

Nur den wieder Berg hoch kommen die Kleinen danach ohne Schaltung wahrscheinlich nicht so leicht. Mit 7 kg Gewicht ist das Ramones 14 zwar kein Leichtgewicht, für die gebotene Austattung mit schweren Reifen und Bremsen aber auch nicht sehr schwer.

Bedenkt, dass diese Rad stark auf einen Einsatzzweck ausgerichtet ist. Auf dem Weg zum Kindergarten braucht es sicher keine Scheibenbremsen und die Reifen sind auf asphaltierten Wegen auch nicht ideal. Insgesamt ist es aber ein interessantes Rad für alle Mountainbiker mit kleinen Kindern.

Das early rider Seeker 14 verzichtet auf die Scheibenbremsen und spart fast 1,5 kg Gewicht macht aber bei den Reifen keine Abstriche. In unseren Augen ist dies das empfehlenswertere Mountainbike für Kinder ab 3 Jahren.

 

14 Zoll Fahrrad mit Schaltung

Eigentlich ist es bei 3 Jährigen noch zu früh um über eine Schaltung nachzudenken. Sie lernen gerade erst Fahrradfahren und haben mit lenken, treten und bremsen schon ganz gut zu tun. Mit der richtigen Bedienung einer Schaltung wären sie total überfordert. Standard ist eine Schaltungen daher erst bei den 20 Zoll Rädern. Einige wenige Hersteller bieten bereits bei 18″ erste Modelle mit Schaltungen an.

Trotzdem wäre gerade bei den kleinen Rädern eine Schaltung manchmal wünschenswert. Wenn die Kleinen schon besser Fahrradfahren können kommen sie mit den kleinen Rädern bald an ihre Grenzen. Die Höchstgeschwindigkeit die sie erreichen können ist nicht sehr hoch und damit sind längere Strecken eher mühsam zu bewältigen.

Es gibt aber auch die SRAM Automatix Schaltung. Diese ist eine 2-Gang Nabenschaltung die ganz automatisch schaltet wenn die Geschwindigkeit eine bestimmte höhe erreicht. Normalerweise fahren die Kinder also im ersten Gang. Wenn sie aber schnell fahren schaltet es automatisch in den zweite Gang damit sie nicht so schnell treten können.

Das Konzept funktioniert vollkommen problemlos bei kleinen Kindern. Leider wird diese Naben aber nicht mehr hergestellt. Daher gibt es immer weniger Kinderfahrräder mit Automatikschaltung.

Ein Hersteller der diese Nabe in 14 Zoll Räder eingebaut hat war Kubikes aus dem Allgäu. Leider gibt es aber das Kubikes 14 gar nicht mehr sondern nur noch das 16s. Gebraucht kannst du vielleicht eines mit Automatix noch ergattern.

Bei woom gab es früher das 16 Zoll woom 3 mit Automatix Schaltung, nicht aber das 14 Zoll woom 2.

Auch Kokua gibt es erst ab dem 16 Zoll Kokua LIKEtoBIKE 16 mit Automatix.

Wenn du auf der suche nach einem Kinderfahrrad mit Schaltung bist, dann bleiben die also nur die größeren Größen. Ab 20 Zoll gibt es tolle Fahrräder mit Schaltung. Das kleinste ist das Naloo Chameleon 20. Und das passt manchen Kindern schon mit 4 Jahren und hat eine 8 Gang Kettenschaltung.

 

Alle 14 Zoll Fahrräder im Vergleich

In unserem Vergleich findest du alle 14 Zoll Fahrräder mit den wichtigsten Eigenschaften zusammengefasst damit du das passende Fahrrad für dein Kind aussuchen kannst. Das woom 2 ist ganz klar unser Favorit. Es ist nicht nur extrem leicht und hochwertig verarbeitet sondern auch kindlich designet ohne kindisch zu wirken. Etwas günstiger kommst du mit dem Serious Superlite 14 oder dem Vitus 14. Diese haben aber nicht den klasse kindgerecht abgesenkten Rahmen mit niedrigem Durchstieg vor dem Sattel.

Deutlich günstiger geht der Einstieg in die Fahrradwelt mit den 12 Zoll Rädern. Und auch auf denen kann jedes Kind das Fahren lernen. Es dauert aber sicher ein wenig länger. Und wenn du doch ein Puky Fahrrad kaufen möchtest dann musst du dich zwischen einem 12 und einem 16 Zoll Fahrrad entscheiden.

Für den Umstieg vom Laufrad zum Fahrrad gibt es auch Räder bei denen sich die Pedale abmontieren lassen. Dann können die Kleinkinder es zuerst als Laufrad verwenden und wenn sich geschickter sind auf dem selben Rad das Fahrradfahren lernen.

Wenn dein Kind bereits ein wenig größer ist und vielleicht schon auf einem 12 Zoll Fahrrad fahren gelernt hat, dann kannst du wahrscheinlich direkt auf ein 16 Zoll Rad umsteigen. Das verlängert die Nutzungsdauer. Gerade bei den kleinen Spielfahrrädern ist leider jedes Jahr ein größeres Modell nötig weil die Kinder aus dem alten herausgewachsen sind.

 

 NamePreisGrößeReifenAlterGewichtMaterialStänderSchutzblechGepäckträgerKlingelBremse
woom
2
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


95-110
40,5-48,5
14 Zoll3-4,5 Jahre5,0 kgAluVB
early rider
Belter 14
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

40
93-110
40-50
14 Zoll2,5-5 Jahre5,5 kgAluVB
early rider
Seeker 14
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

40
93-110
40-50
14 Zoll2,5-5 Jahre5,6 kgAluVB
Serious
Superlite 14
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100
14 Zoll3-5 Jahre5,9 kgAlujaVB
Cuda
CP14
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:



46-55
14 Zoll6,4 kgAluVB
Vitus
14
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

36-44
98-106
14 Zoll3-5 Jahre6,4 kgAluVB
ollo
14 Zoll
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

40-50
95-105
14 Zoll3 Jahre6,9 kgAluVB
frogbikes
Frog 40
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:

40

14 Zoll3-4 Jahre6,46 kgAlujaVB
Ridgeback
MX14
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100-110
14 Zoll2-5 Jahre7,0 kgAluVB
Commencal
Ramones 14
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


95-110
14 Zoll7,0 kgAluSB
Ridgeback
Honey
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100-110
14 Zoll2-5 Jahre7,3 kgAluVB
Scott
Contessa 14
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


90
14 Zoll3-5 Jahre7,4 kgAlu/StahljaRT
Cuda
Blox 14
Kategorie 2
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:



45-53
14 Zoll8,2 kgAluVB
Prometheus
Hawk 14 Zoll
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100
50-56
14 Zoll3-4 Jahre8,5 kgStahljajaRT
Prometheus
Hawk 14 Zoll
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


100
49-55
14 Zoll3-4 Jahre8,5 kgStahljajaRT

 

Die Angaben in der Tabelle beruhen auf Informationen der Hersteller. Wie bemühen uns alle technischen Daten aktuell und korrekt zu halten. Die Hersteller nehmen regelmäßig kleine Änderungen an ihren Produkten vor. Wir übernehmen daher keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben. Informiere dich also vor dem Kauf genau!

Links verweisen zu Amazon und anderen Bezugsmöglichkeiten. Unter Umständen erhalten wir eine kleine Provision wenn du dort etwas kaufst. Die Preise werden täglich aktualisiert, können sich inzwischen aber geändert haben. In unserer Übersicht versuchen wir alle wichtigen Fahrräder zu berücksichtigen und alle Daten aktuell und korrekt zu halten.

Bitte schreib einen Kommentar wenn du einen Fehler oder ein fehlende Fahrrad gefunden hast!

 

Anonymous
September 19th, 2020 at 11:15 am

Kibukes 14, Islabikes Cnoc 14 und Btwin 14 (Decathlon) fehlen in der Liste.

September 22nd, 2020 at 9:39 am

Ja, das stimmt. Danke für den Hinweis!
KUbikes und islabikes haben wir bereits auf der Rechnung und werden sie bald mit aufnehmen. Beides sind ausgesprochen hochwertige und kindgerechte Fahrräder.
BTwin als Decathlon Hausmarke haben wir bisher nicht auf dem Schirm gehabt. Auf den ersten Blick sieht das 14 Zoll Rad aber eher nach einem „Design-first“ Ansatz aus bei dem das Aussehen wichtiger ist als die Funktion. Bei einem Preis von unter 100 Euro kann man aber auch kein hochwertiges Fahrrad erwarten.

KOMMENTIEREN

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

theme by teslathemes