Kinderanhänger fürs Fahrrad Vergleich

Der Fahrradanhänger ist die wohl flexibelste Möglichkeit dein Kind mit dem Fahrrad zu transportieren. Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Anhängern für Kinder und viele Hersteller haben sich auf sie spezialisiert.

Je größer die Auswahl umso schwieriger fällt oft die Entscheidung. Passt zu dir ein wendiger Einsitzer oder geräumiges Modell mit Platz für 2 Kinder und Gepäck? Eher ein leichter Sportler oder robustes Lastentier? Welches der beste Anhänger für dich ist hängt von deinen Anforderungen ab.

Wir helfen bei der Auswahl des passenden Anhängers um deine Kinder zu transportieren.

 

Fahrradanhänger für Kinder

Thule Chariot Lite 2 für Kinder, Link führt zur Produktseite bei myToys
Preis: ab € 675,99

Wir alle stellen uns irgendwann die Frage wie Kinder ab besten zu transportieren sind. Klar, mit dem Auto ist eine Möglichkeit. Aber was ist mit den Strecken die zu weit für den Kinderwagen sind, aber nicht weit genug um gleich das Auto zu bewegen. Wie transportiert man kleine Kinder am besten mit dem Fahrrad? 

Fahrradanhänger sind eine besonders flexible Möglichkeit. Bis zu 2 Kinder und dazu noch 2 große Einkaufstüten lassen sich in den geräumigen Modellen verstauen. Die Kinder fahren sicher eingehüllt und angeschnallt mit.

Zum Joggen, Wandern oder Skifahren kannst du dein Kinder in manchen der Multi-Talente auch mitnehmen. Und wenn du doch mal alleine unterwegs bist ist der Anhänger mit einem Handgriff von deinem Fahrrad abgehängt und bleibt einfach zuhause stehen.

Im Vergleich zu einem Kindersitz oder einem Lastenfahrrad hat der Fahrradanhänger viele Vorteile.

 

Fahrradanhänger kaufen: darauf musst du achten

Die Auswahl an verschiedenen Fahrradanhängern wird immer größer. Damit du das Modell findest das am besten zu dir passt solltest du dir klar machen wie und wofür du ihn verwenden möchtest und einige Punkte bei deiner Auswahl berücksichtigen.

 

Anhänger oder Kindersitz – was passt zu dir?

Natürlich ist der Anhänger nur eine Möglichkeit dein Kind mit dem Fahrrad zu transportieren. In unserem Artikel kannst du heraus finden ob ein Anhänger oder ein Kindersitz besser zu dir passt.

Kurz: der Anhänger ist unserer Meinung nach die flexibelste Möglichkeit dein Kind mit dem Fahrrad mitzunehmen.

 

Vorteile des Anhängers im Vergleich zum Kindersitz:

  • Mehr Platz für Kinder und Gepäck
  • Mehr Schutz vor Wind und Wetter
  • Mehr Sicherheit durch den „Käfig“
  • Mehr Komfort für dein Kind
  • Mehr Stabilität durch den niedrigen Schwerpunkt

 

Nachteile gibt es nur wenige:

  • Höherer Preis
  • Mehr Platzbedarf zum Abstellen und Rangieren
  • Schwereres Fahren durch den großen Luftwiderstand und höheres Gewicht

 

Ungeschlagen ist der Anhänger wenn du mehr als ein Kind transportieren musst. Aber auch mit nur einem Kind und dazu Einkaufstaschen wird es ohne Anhänger schon eng.

Für dein Kind wird die Fahrt im Anhänger angenehmer sein. Es genießt bequemere Sitze mit mehr Komfort und ist rundum sicher und geschützt eingepackt.

Beim langsamen Fahren stört dich der Anhänger hinten dran recht wenig. Nur bergauf bremst dich das höhere Gewicht. Schnell fahren ist auch anstrengend, dann bremst der große Luftwiderstand des breiten Anhängers.

Die meisten Fahrradanhänger lassen sich platzsparend zusammenklappen. So klein wie eine Kindersitz werden sie dadurch aber nicht. Im besten Fall hast du einen trockenen Parkplatz für den Anhänger damit du ihn unkompliziert je nach Bedarf an- oder abkuppeln kannst.

 

Für welches Alter passt ein Anhänger?

Wohl kaum etwas wird deinem Kind so lange passen wie ein Fahrradanhänger. Die meisten Anhänger werden von den Herstellern ab einem Alter von 1 Jahr empfohlen und dürfen bis zum 7. Geburtstag benutzt werden.

 

Ab wann kann dein Kind im Anhänger mitfahren?

Weber Babyschale für Kinder, Link führt zur Produktseite bei Rose Bikes
Preis: ab Preis nicht verfügbar

Ähnlich wie beim Auto können aber Babys im Fahrradanhänger auch schon ab Geburt mitfahren wenn wenn du eine geeignete Babyschale einbaust. Von vielen Herstellern gibt es perfekt passende Systeme in denen dein Baby fast liegend sicher transportiert werden kann.

Der Aufbau unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Es gibt Hängematten-Systeme die in den Anhänger eingehängt werden, Babyschalen aus festem Styropor und sogar Möglichkeiten die Auto-Babyschale im Fahrradanhänger zu montieren.

Auch wenn es damit möglich ist dein Kind sicher ab Geburt zu transportieren solltest du bedenken, dass das für solch kleine Säuglinge aufgrund der vielen Eindrücke sicher mit Stress verbunden ist. Es schadet sicher nicht, mit der ersten Fahrt im Anhänger (mit Babyschale) nach Möglichkeit bis zum 3. Lebensmonat zu warten.

Beim Fahrradanhänger gilt ähnlich wie beim Kinderwagen, dass dein Kind erst sitzen darf wenn es selbstständig sitzen kann und die Muskulatur stark genug ist den Kopf sicher zu halten. Ein zu frühes Sitzen kann die Entwicklung der Wirbelsäule schaden. Im Anhänger sind wegen der höheren Geschwindigkeiten auch die Kräfte die auf den Kopf wirken größer.

Auch wenn dein Kind mit 6 Monaten schon gut sitzen kann und im Buggy sitzt lass es im Anhänger lieber noch etwas länger in der Babyschale. Die Weber Babyschale die universell in den meisten Fahrradanhänger montiert werden kann wird bis zu einem Alter von 9 Monaten empfohlen.

 

Wie lange darf ein Kind im Anhänger mitfahren?

Das Höchstalter für die Mitnahme von Kindern ist übrigens gesetzlich auf 7 Jahre festgelegt. Wenn dein Kind älter ist darfst du es also nicht mehr im Anhänger transportieren. Vielleicht möchte dein Kind in dem Alter eh lieber selber Fahrrad fahren.

In unserer Übersicht findest du auch die Innenmaße und die maximale Zuladung der meisten Anhänger. Gerade in den Zweisitzern kann ein Kind meistens auch über das gesetzliche Limit hinaus transportiert werden da die maximale Zuladung statt für 2 kleine auch für ein großes Kind ausreicht.

Wenn die Anhänger-Zeit vorbei ist und du dennoch in manchen Situationen dein Kind ziehen möchtest findest du hier ein paar Möglichkeiten dein größeres Kind an dein Fahrrad anzuhängen.

 

Einsatzmöglichkeiten für einen Anhänger

Fahrradanhänger ist nicht gleich Fahrradanhänger. Die erhältlichen Modelle unterscheiden sich mitunter sehr was ihre Größe, Austattung und Ausrichtung angehen. Bevor du also den besten Anhänger für dich kaufen kannst musst du dir überlegen wofür du ihn benutzen möchtest.

Einfach nur Fahrradfahren

Auch das geht mit dem Fahrradanhänger natürlich und die meisten sind dafür gut geeignet. Ein leichter und schmaler Einsitzer wird dich beim Fahren am wenigsten belasten.

Auch als Buggy verwenden

Praktisch ist, wenn der Anhänger zum Buggy umzubauen ist. Dann kannst du zum Beispiel mit dem Fahrrad zum Supermarkt fahren, schnell die Deichsel ab- und die Buggy-Räder anbauen und dein schlafendes Kind im Anhänger mit in den Laden nehmen.

Beachte, das ein Anhänger schwerer und größer ist als ein wendiger Buggy. Kleine und leichte Einsitzer sind als Buggy leichter zu manövrieren. Zweisitzer sind schnell so breit, dass nicht immer alle Durchgänge genutzt werden können. In engen Geschäften kann das ein Nachteil sein.

Joggen gehen

Viele Fahrradanhängern können auch zum Joggen benutzt werden. Dafür gibt es Umbausets die ein großes nicht lenkendes Rad vorne haben und dadurch besonderst stabil geradeaus rollen. Auch eine Handbremse gehört dann zu Austattung um ein sicheres Bremsen zu ermöglichen. Auch beim Joggen gilt natürlich, dass sich ein schlanker Einsitzer besser manövrieren lässt als ein sperriger Zweisitzer.

Wandern und Skifahren

Auch dafür werden manche Fahrradanhänger angepriesen. Hierbei handelt es sich um ein Geschirr das du dir umlegst und den Anhänger ziehst ohne deine Hände dafür zu brauchen. Je nachdem ob der Anhänger auf seinen Rädern oder auf Kufen (ja auch die gibt es als Zubehör) steht ist das dann vielleicht praktisch zum Wandern oder Langlaufen. Aber vielleicht ist dafür auch eine Kraxe oder ein ganz normaler Schlitten besser geeignet.

Zusammenfassend könnte man sagen, dass du dich grob entscheiden musst ob du einen geräumigen Kinder-Transporter suchst in dem auch noch der Wocheneinkauf Platz findet oder du eher einen kleinen wendigen Buggy bevorzugst mit dem du dich beim Fahrradfahren und Joggen sportlich betätigen kannst.

 

Einsitzer oder Zweisitzer?

Eine der grundlegenden Entscheidungen. Klar, wenn du mehr als ein Kind transportieren möchtest macht der Zweisitzer viel Sinn. Aber auch wenn du nur ein Kind hast kann ein Anhänger mit zwei Sitzen eine gute Investition sein weil du dann viel mehr Platz hast um Einkaufstüten und anderes Gepäck zu verstauen.

Größe und Ausstattung macht sich auch im Gewicht bemerkbar. Es gibt leichte Fahrradanhänger die weniger als 10 kg wiegen und es gibt Schwergewichte die mit 20 kg das doppelte wiegen. Bedenke, dass ein voll-gepackter Anhänger mit 2 Kindern und viel Gepäck über 50 kg wiegen kann. Eine kleiner Gewichtsunterschied des nackten Anhängers macht sich da nicht mehr so sehr bemerkbar. Aber 10 kg mehr merkst du auf jeden Fall.

Für sportliche Aktivitäten ist solch ein Raumwunder dann aber weniger gut geeignet. Dafür ist ein wendiger Einsitzer vorzuziehen.

 

Ausstattung

Die Standardausstattung aller hochwertigen Fahrradanhänger für Kinder ist recht ähnlich. Alle haben 20 Zoll große Räder, 5-Punkt-Gurte, einen Wimpel, ein Verdeck mit etwas Schutz gegen Spritzwasser, einen Schiebebügel, sind klappbar, und kommen mit einer Kupplung für das Fahrrad.

Der Sicherheitsaustattung ist gesetzliche geregelt. Wie dein Fahrrad muss jeder Anhänger mit Reflektoren ausgestattet sein. Die Marken-Hersteller sind hier meist vorbildlich und halten die gesetzlichen Bestimmungen überwiegend ein.

Die Unterschiede in der Ausstattung betreffen:

  • Anhänger mit Federung: bei den hochwertigen Anhängern gehört eine Federung inzwischen zum Standard. Diese hält Stöße und Unebenheiten auf unebenen Wegen und schnellerer Fahrt von den Kindern fern.
    Aber auch Anhänger ohne extra Federung sind überwiegend recht dämpfend. Breite Räder mit wenig Luftdruck schlucken grobe Stöße und die gesamte Konstruktion aus einem Rahmen der mit Stoff bespannt ist und darin flexibel aufgehängte Sitze bieten in den meisten Fällen ausreichend Schutz vor Stößen. Eine angepasste Fahrweise ist mit der wertvollen Fracht in jedem Fall zu empfehlen.

 

  • Anhänger mit Licht: Eine rotes Rücklicht ist gesetzlich vorgeschrieben wenn das Rücklicht des Fahrrads vom Anhänger verdeckt wird. (Also wohl immer.) Bei manchen Fahrradanhängern gehört ein Licht deshalb zum Lieferumfang. Bei vielen ist eine Befestigung einer roten Lampe vorgesehen. Es gibt geeignete Lampen mit Clip für wenig Geld zum Nachrüsten.

 

  • Verstellbare Rückenlehnen: wie vom Kinderwagen und Buggy gewohnt setzen sich verstellbare Rückenlehnen langsam auch bei den Kinderanhängern durch. Kinder schlafen im Anhänger gerne ein weil es so gemütlich ist und sie sich geborgen fühlen. Ohne eine Liegeposition der Rückenlehne hängt der Kopf schnell nach vorne. Auch wenn die meisten Kinder das nicht vom Schlafen abhält ist es auf dauer natürlich nicht so angenehm. Manche Anhänger bieten sogar 3 verschieden Stellungen der Lehne und bei manchen Zweisitzern kann sogar für jedes Kind eine andere Position eingestellt werden.

 

  • Anhänger mit Bremse: eine Feststellbremse mit der ein Wegrollen im Stand verhindert wird gehört zu Standardausstattung von allen Fahrradanhängern die auch als Buggy verwendet werden können. Wenn du den Anhänger auch zum Joggen nutzen möchtest sollte er außerdem auch eine Handbremse haben. Ansonsten wirst du große Schwierigkeiten haben die schwere Fuhre wieder zum stehen zu bringen wenn sie so richtig in Schwung ist oder es bergab geht.

 

Hersteller

Es gibt eine ganze Reihe an Herstellern von hochwertigen Fahrradanhängern jeder mit seiner eigenen Geschichte und seiner eigenen Philosophie die zu in einer anderen Ausrichtung der Anhänger führt:

  • Kinderrad Thule Chariot Lite 2, Link führt zur Produktseite bei myToys
    Thule Chariot:
    die Chariot Carriers Inc. hat bereits seit 1992 in Kanada Anhänger für Kinder entwickelt. Die Flexibilität und Sportlichkeit stand immer im Vordergrund. So konnten Chariot Anhänger leicht umgebaut und für verschiedenste Aktivitäten wie Joggen, Wandern, Skifahren etc. verwendet werden. 2011 wurde das kanadische Unternehmen vom schwedischen Thule übernommen die bis dahin vor allem für ihre Auto-Gepäckträger und Dachboxen bekannt waren. Chariot als bekannte Marke für Fahrradanhänger lebt bei machen Modellen im Namen weiter. Die meisten Thule Anhänger sind wendige Sportler, ein Modell bietet aber auch viel Platz für Kind und Gepäck.
    Alle Thule Anhänger findest du hier in unserem Vergleich.

 

  • Kinderrad Burley Encore X Kinderfahrradanhänger, Link führt zur Produktseite bei Amazon
    Burley:
    bereits seit 1978 baut Burley in den USA Fahrradanhänger für Kinder die vor allem praktisch sein und eine Alternative zum Transport mit dem Auto schaffen sollen. In Burley Anhänger passt meistens viel rein und sie machen vieles mit. Und auch wenn die Umbaumöglichkeiten denen der Thule Chariots gleichen ist doch der Fokus ganz eindeutig weniger auf Sportlichkeit sondern auf der flexiblen Nutzung für den Transport von Kind und Kegel ohne Auto. Das äußert sich auch in der deutlich geräumigeren Bauform die weniger sportlich und wendig ist als bei Thule. Neben Kinderanhängern gibt es von Burley auch Hunde- und Lastenanhänger.
    Alle Kinderanhänger von Burley hier im direkten Vergleich.

 

  • Kinderrad Croozer Kid Keeke 2 Kinderanhänger Stone Grey 2020 Fahrradanhänger, Link führt zur Produktseite bei Lucky Bike
    Croozer:
    wer einen Anhänger aus Deutschland suchte fand bereits seit 1993 bei croozer verschiedene Modelle. Auch bei croozer war eine umweltfreundlich Mobilität mit Kindern ohne Auto die Motivation. Wie bei deutschen Entwicklungen zu erwarten wird die Sicherheit groß geschrieben und alle verwendeten Stoffe konsequent auf Schadstoffe geprüft. Auch von croozer gibt es Hundeanhänger und Lastenanhänger.
    Hier geht’s zu unserem croozer Anhänger Vergleich.

 

  • Kinderrad Qeridoo Kidgoo2 Sport 2020 Petrol, Link führt zur Produktseite bei Amazon
    Qeridoo:
    seit 2006 gibt es einen zweiten deutschen Hersteller der sich auf Kinderanhängern spezialisiert hat. Natürlich kannst du dich auch bei Qeridoo darauf verlassen, dass bei der Entwicklung viel Wert auf die Sicherheit und Schadstoffreiheit der Produkte gelegt wird. Auch bei Qeridoo gibt es Umbausets zum Jogger und Buggy die bei manchen Modellen bereits im Lieferumfang sind.

 

  • Kinderrad HAMAX OUTBACK ONE Kinderfahrradanhänger, Link führt zur Produktseite bei Babymarkt
    Hamax:
    vielleicht der neuste Anbieter kommt aus Norwegen. Hamax hat viele Jahre Erfahrung mit anderen Sportgeräten für Kinder gesammelt und schließlich 2016 die ersten Fahrradanhänger auf den Markt gebracht. Der Fokus bei den Hamax Anhängern liegt auf Familienfreizeit und Outdoor-Aktivitäten.

Dies sind nur die wichtigsten Hersteller, natürlich gibt es noch weitere. Bei diesen Fahrradanhängern kannst du dir aber sicher sein, dass sie qualitativ zu den hochwertigen Modellen gehören die bezüglich Sicherheit, Schadstofffreiheit und Robustheit keine Wünsche offen lassen.

Welchen Anhänger von welchem Hersteller du bevorzugst hängt von deinen Anforderungen ab die du an den besten Anhänger für dich und dein Kind hast.

 

Alle Anhänger im Vergleich

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über viele Fahrradanhänger der bekanntesten Marken. Wenn du deine Anforderungen bestimmt hast kannst anhand der technischen Daten das für dich und dein Kind passende Modell finden.

 

 NamePreisSitzplätzeGewichtFunktionenPlatzFederungAbmessungenverstellbare RückenlehneHandbremse
Burley
Bee
29,1 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)



Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
69,9 cm

55,9 cm
57,1 cm
44,3 Liter
82,6x76,2x91,4 cm,
90,2x74,3x28,6 cm (gefaltet)
Burley
Minnow
19,9 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)



Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
69,85 cm

45,7 cm
40,6 cm
36 Liter
82x66x91,4 cm,
82x66x28,6 cm (gefaltet)
Burley
Encore
210,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60,9 cm

54,6 cm
57,2 cm
55 Liter
84,6x78,7x94 cm,
91,4x78,7x30,5 cm (gefaltet)
Burley
Encore X
211,2 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60,9 cm

54,6 cm
57,2 cm
60 Liter
ja84,6x78,7x94 cm,
91,4x78,7x30,5 cm (gefaltet)
Burley
Honey Bee
211,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)

ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
66 cm

55,9 cm
57,2 cm
47,5 Liter
84,5x74,9x94 cm,
90,2x74,3x31,8 cm (gefaltet)
Thule
Chariot Lite
111,7 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
68 cm

36,5 cm

ja87x65x37,5 cm (gefaltet)optional
Thule
Coaster XT
212 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)

ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60 cm

58,4 cm

91x77x67 cm,
94x77x28 cm (gefaltet)
Thule
Chariot Lite 2
212,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
68 cm

57 cm

ja87x80x37,5 cm (gefaltet)optional
Burley
D'lite single
112,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60,9 cm

55,8 cm
47 cm
40 Liter
ja84,5x69,9x97,2 cm,
91,4x69,9x38,1 cm (gefaltet)
ja (3 fach)
Hamax
Traveller
213 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)

ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
66 cm
117 cm

56 cm
101,5x78,5x95 cm,
Burley
D'lite X
213,3 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60,9 cm

66,1 cm
57,2 cm
50 Liter
ja84,5x79,4x97,2 cm,
94x79,4x36,2 cm (gefaltet)
ja (2x 3 fach)
Burley
D'lite
213,3 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60,9 cm

66,1 cm
57,2 cm
50 Liter
ja84,5x79,4x97,2 cm,
94x79,4x36,2 cm (gefaltet)
ja (3 fach)
Hamax
Avenida
113,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)

ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
63 cm
117 cm

28 cm
ja102x69x100 cm,
Thule
Chariot Cross
113,8 k
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
68 cm

36,5 cm

ja87x65x37,5 cm (gefaltet)ja (2 fach)optional
XLC
MONO
113,8 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60 cm

51 cm

118x73x94 cm,
100x85x30 cm (gefaltet)
Thule
Chariot Sport
114 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
68 cm

36,5 cm

ja87x65x37,5 cm (gefaltet)ja (2 fach)ja
Thule
Chariot Cross 2
214,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
68 cm

57 cm

ja87x80x37,5 cm (gefaltet)ja (2x 2 fach)optional
Qeridoo
Speedkid1
114,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


13 Liter
ja150x77x95 cm,
86,5x73x30 cm (gefaltet)
XLC
Duo
214,7 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
60 cm

63 cm

117x86x94 cm,
100x71x30 cm (gefaltet)
Hamax
Avenida
215 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)

ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
63 cm
117 cm

56 cm
ja102x78x100 cm,
Qeridoo
Sportrex1
115,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


39 Liter
ja143x67x95 cm,
103x54x36 cm (gefaltet)
Qeridoo
Speedkid2
215,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


16 Liter
ja150x87x95 cm,
86,5x82x30 cm (gefaltet)
croozer
Kid Keeke 1
115,8 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:




43 Liter
ja110x72x94 cm,
106x72x28 cm (gefaltet)
Thule
Chariot Sport 2
215,9 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
68 cm

57 cm

ja87x80x37,5 cm (gefaltet)ja (2x 2 fach)ja
croozer
Kid Vaaya 1
115,9 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:




43 Liter
ja110x72x94 cm,
106x72x28 cm (gefaltet)
Thule
Chariot Cab
216,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
71 cm

57 cm

ja110x80x46 cm (gefaltet)ja (2x 2 fach)optional
Qeridoo
Kidgoo1 Sport
116,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


38 Liter
ja155x67x95 cm,
105x54x38 cm (gefaltet)
ja
Qeridoo
Sportrex2
216,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


28 Liter
ja145x81x95 cm,
103x69x36 cm (gefaltet)
Qeridoo
Kidgoo1
116,5 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


38 Liter
ja155x67x95 cm,
105x54x38 cm (gefaltet)
Hamax
Outback One
117 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
65 cm
117 cm

33 cm
??
ja109x72x95 cm,
ja (3 fach)
Burley
Cub X
217,2 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
57,2 cm

66,1 cm
57,2 cm
55 Liter
ja91,4x78,7x97,2 cm,
91,4x78,7x38,3 cm (gefaltet)
ja (2x 3 fach)
croozer
Kid Keeke 2
217,9 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:




52 Liter
ja110x80x94 cm,
106x79x29 cm (gefaltet)
Qeridoo
Kidgoo2
217,9 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


45 Liter
ja157x81x95 cm,
105x67x36 cm (gefaltet)
croozer
Kid Vaaya 2
218 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)

Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:




52 Liter
ja110x80x94 cm,
106x79x29 cm (gefaltet)
Qeridoo
Kidgoo2 Sport
218 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:

116,5 cm


45 Liter
ja157x81x95 cm,
105x67x36 cm (gefaltet)
ja
Hamax
Outback
220 kg
Radfahren:
Joggen:
Buggy:
Ski:
Wandern:
ja (inkl.)
ja (optional)
ja (inkl.)
ja (optional)
Sitzhöhe:
Körpergröße:
Schulterbreite:
Sitzbreite:
Gepäckfach:
65 cm
117 cm

60 cm
??
ja109x86x95 cm,
ja (3 fach)

 

Die Angaben in der Tabelle beruhen auf Informationen der Hersteller. Wie bemühen uns alle technischen Daten aktuell und korrekt zu halten. Die Hersteller nehmen regelmäßig kleine Änderungen an ihren Produkten vor. Wir übernehmen daher keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben. Informiere dich also vor dem Kauf genau!

Links verweisen zu Amazon und anderen Bezugsmöglichkeiten. Unter Umständen erhalten wir eine kleine Provision wenn du dort etwas kaufst. Die Preise werden täglich aktualisiert, können sich inzwischen aber geändert haben.

In unserer Übersicht versuchen wir alle wichtigen Anhänger zu berücksichtigen und alle Daten aktuell und korrekt zu halten. Bitte schreib einen Kommentar wenn du einen Fehler oder einen fehlenden Fahrradanhänger gefunden hast!

 

KOMMENTIEREN

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

theme by teslathemes