Laufrad ab 1 Jahr Vergleich

Ihr seid auf der Suche nach einem Laufrad für 1 jährige Kleinkinder? Es gibt tatsächlich einige Modelle die bereits für solch kleine Kinder geeignet sind. Viel hängt aber natürlich vom tatsächlichen Entwicklungsstand der Kinder ab und kann nicht pauschal beantwortet werden.

Auf dieser Seite empfehlen wir Laufräder die unserer Erfahrung nach für Kinder ab einem Alter von einem Jahr passen können. Da jedes Kind aber anders in seiner Entwicklung ist schaut Euch unbedingt auch unsere Altersempfehlung an um zu entscheiden ob ein Laufrad für Euer Kind bereits sinnvoll ist und welche Kategorie für Euer Kind passt.

Ist ein Laufrad ab 1 Jahr sinnvoll?

Ob es Sinn macht einem einjährigen Kind bereits ein Laufrad zu kaufen kann man so pauschal nicht beantworten. Es gibt aber natürlich einige Aspekte die Ihr beachten solltet wenn Ihr überlegt ein Laufrad für Euer Kleinkind zu kaufen. Diese wollen wir in unserem Ratgeber betrachten.

Kinderlaufrad Kinder Laufrad

(365 Bewertungen)
Preis: ab Preis nicht verfügbar

Es gibt eigentlich zwei wesentliche Fragen die Ihr für euch und Euer Kind beantworten müsst:

  1. Macht es überhaupt Sinn in diesem Alter die Kinder schon auf ein Laufrad zu setzen?
  2. Ist mein einjährigen Kind von seiner körperlichen und motorischen Entwicklung schon bereit zum Laufradfahren?

Die Antwort auf die erste Frage ist natürlich eine sehr persönliche Entscheidung. Natürlich schadet es den Kindern nicht wenn sie Anreize bekommen und neue Dinge erfahren und erlernen können. Und für die Motorik Entwicklung und das Trainieren komplexe Bewegungsabläufe zu koordinieren kann es sicher nicht schaden. Auch dass die Kinder sich aus eigener Kraft auch für etwas längere Strecken fortbewegen können und sie nicht immer getragen oder geschoben werden ist positiv.

Allerdings haben die kleinen jeden Tag eh noch so wahnsinnig viel zu lernen, so dass sie diese zusätzlichen Anreize gar nicht brauchen. Deshalb sollte es wenn überhaupt ganz ohne Zwang und Druck geschehen, am besten das Laufrad ist einfach da, so wie anderes Spielzeug auch. Wenn die Kinder bereit dazu sind, dann entscheiden sie sich selbst es mal zu probieren. Niemals sollte dies von Euch erzwungen werden.

Auch die zweite Frage ist so pauschal nicht zu beantworten. Ihr wisst selbst wie schnell sich die Kinder in diesem Alter entwickeln. Von einem Tag auf den anderen machen sie plötzlich riesige Sprünge und scheinen über Nacht so viel gelernt zu haben.

Dementsprechend ist auch der Entwicklungsstand von Einjährigen sehr unterschiedlich. Manch ein Kinder erkundet schon sicher auf 2 Beinen die Welt. Andere haben vielleicht gerade erst das Krabbeln für sich entdeckt.

Pauschal kann man die Frage also nicht beantworten. Es gibt aber natürlich ein paar Grundvoraussetzungen die erfüllt sein müssen:

  1. Euer Kind muss laufen können, und zwar nicht erst seit gestern sondern sicher und selbstständig. Erst wenn die komplexen Bewegungsabläufe des Laufens verinnerlicht sind, könnt Ihr über ein Laufrad nachdenken. Es handelt sich bei ja gerade nicht um Lauflernhilfen (wie Lauflernwagen).
  2. Euer Kind muss die geeignete Größe haben. Vor allem die Schrittlänge muss zu der Sitzhöhe passen. Da sich der Sitz dieser kleinen Laufräder nicht in der Höhe verstellen lässt gibt es hier keinen Spielraum. Entweder Euer Kind passt drauf, oder nicht.

Wenn diese Punkte nicht erfüllt sind, dann braucht Ihr noch gar nicht über ein Laufrad nachzudenken. Denn, kauft diese Modelle wirklich erst wenn Ihr glaubt, dass es jetzt soweit ist. Sonst kann es Euch sehr schnell passieren, dass das Laufrad schon wieder zu klein ist bevor Euer Kind überhaupt ein Interesse daran gezeigt hat.

Welche Kinderlaufräder sind ab 1 Jahr geeignet?

Laufräder für 1 jährige Kinder sind die perfekten Laufräder für Kleinkinder die als Anfänger die ersten Schritte selbstständig auf Rädern unternehmen wollen.

Anfängerlaufräder zeichnen sich durch einige Punkte besonders aus. Sie sind im Normalfall besonders klein und leicht. Dies ist besonders wichtig, wenn die Laufradanfänger noch recht jung sind, also bei Kindern ab 1 Jahr. Für Kinder die später (ab 2 Jahre) mit dem Laufradfahren anfangen ist dies weniger wichtig. Aber natürlich ist ein leichtes Laufrad immer einfacher zu bewältigen, weshalb es Eurem Kind leichter fallen wird das Fahren zu erlernen.

Außerdem ist es von Vorteil, wenn sich das Laufrad auf das Wesentliche beschränkt. Zubehör wie Bremse, Klingel etc. stören am Anfang nur, da sie die Aufmerksamkeit der Kinder von dem Wesentlichen ablenken. Die Kinder sind genug gefordert die für sie neue Art der Fortbewegung zu verinnerlichen. Dies verlangt die volle Konzentration auf die Koordination, das Gleichgewicht und das vorausschauende Fortbewegung. Weniger ist bei einem Laufrad für Anfänger also mehr.

Wie Ihr in unserer Größenempfehlung nachlesen könnt ist unsere Kategorie 1 für einjährige Kinder über folgende Werte für Alter, Körpergröße, Schrittlänge und Sitzhöhe definiert:

 

AlterKörpergrößeSchrittlängeSattelhöhe
1 - 1,5 Jahre70 - 78 cm21 - 26 cm19 - 24 cm

 

Hierbei handelt es sich um Erfahrungs- und Näherungswerte. Auch lassen sich natürlich nicht immer alle Angaben vereinen. In solch einem Fall ist die Schrittlänge wichtiger als das Alter und die Körpergröße.

Wir haben genau drei Laufräder gefunden die wir nach diesen Kriterien in die Kategorie 1 einsortieren: das bekannte PUKYlino von Puky, das Hudora 4Wheely und das Ebert Lernlaufrad. Bei allen drei handelt es sich natürlich um Laufräder mit 4 Rädern also um Lauflernräder nach unserer Definition. Mit einem Alter von 1 Jahr ist es noch zu früh für 2-rädrige Laufräder.

Wir haben uns alle diese Lauflernräder bereits in unserem Lauflernrad Vergleich genauer angeschaut. Kurz zusammengefasst lassen sich unsere Empfehlungen so:

  • Das Pukylino ist wirklich sehr klein und wird auch nur für die Verwendung im Haus empfohlenen.
  • Ein wenig größer aber gleichzeitig auch deutlich leichter ist das Ebert Lernlaufrad aus Holz.
  • Das größte ist das Hudora 4Wheely. Es ist schon an der Grenze zu unserer Kategorie 2 für Kinder ab 18 Monaten.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Ebert Lernlaufrad gemacht das von unseren beiden Kindern getestet worden ist. Da es deutlich leichter ist als das Pukylino können die Kleinen damit sehr gut umgehen. Es ist so leicht, das die Kinder mit 18 Monaten es problemlos hochheben können.

Beachtet unbedingt, dass all diese Laufräder nicht mitwachsen. Die Sitzhöhe ist nicht in der Höhe verstellbar. Daher wachsen Eure Kinder (die in dem Alter ja eh wahnsinnig schnell wachsen) aus ihnen recht schnell heraus. Wenn Ihr also unsicher seit ob Euer Kind schon bereit dafür ist, dann wartet erst mal ab. In wenigen Monaten ist Euer Kind schon groß genug für die nächste Größe: ein Laufrad der Kategorie 2 (ab 18 Monaten). Dort findet Ihr dann auch die kleinsten richtigen Laufräder mit 2 Rädern. Und damit fängt das Laufradfahren erst so richtig an.

Alle Laufräder ab 1 Jahr

Die folgende Tabelle beinhaltet alle Laufräder die ab 1 Jahr geeignet sind im Vergleich. Bedenkt unbedingt unsere Empfehlungen zu der passende Größe und Alter eines Laufrades. Beachtet auch, dass unsere Altersempfehlung von der des Herstellers abweichen kann. Richtet Euch in solch einem Fall besser nach der Herstellerangabe denn im Zweifelsfall hat der Hersteller mehr Erfahrung darin zu welchem Alter der Kinder sein Laufrad passt.

Und in jedem Fall gilt: vor dem Kauf Probefahrt mit Eurem Kind machen!

 

 NamePreisGrößeAlterGewichtFarbenMaterialReifen
laufrad vergleich Ebert Lernlaufrad. Link verweist zur Produktseite bei Amazon.Ebert
Lernlaufrad
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:



23
1 Jahre1,9 kgnaturHolzVG
laufrad vergleich Hudora 4Wheely. Link verweist zur Produktseite bei Amazon.Hudora
4Wheely
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


80
24
blau rosa pinkStahl8 VG
laufrad vergleich Puky PUKYlino. Link verweist zur Produktseite bei Amazon.Puky
PUKYlino
Kategorie 1
Schrittlänge:
Körpergröße:
Sattelhöhe:


75
22
1 Jahre2,7 kgrot pink grün blauStahlVG

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 Bewertungen, Mittelwert: 4,38 von 5)

KOMMENTIEREN

theme by teslathemes